Impressionen aus Gerresheim:


Gerresheim_(c)PBicheroux.0049.jpg



Gerresheim_(c)PBicheroux.0098.jpg



Gerresheim_(c)PBicheroux.0068.JPG


WIG Archiv 2009

zurück

 

Weinherbst 2009 auf dem Gerricusplatz

weinartikel.jpg

Einen rundum gelungenen Weinherbst feierten Gerresheimer, Düsseldorfer und viele Besucher aus den umliegenden Städten in diesem Herbst auf dem Gerricusplatz. 7 Winzer und zahlreiche Gastronomiestände kümmerten sich um das leibliche Wohl der weit über 10.000 Besucher. Erstmals nahm auch ein Stand der Stadt Linz am Rhein teil, aus Linz stammt der Gründer von Gerresheim, der Graf von Gerrich. Wir danken allen Gästen, Freunden und den vielen Helfern für Ihren Besuch und die tatkräftige Unterstützung und freuen uns auf den Weinherbst 2010.
 
     

zur Fotogalerie

Eindrücke vom Weihnachtsbasar 2009

weihnbasar_09_1.jpg weihnbasar_09_2.jpg
weihnbasar_09_3.jpg weihnbasar_09_4.jpg

2500 Euro von Italienern und Deutschen

1.jpg

2500 Euro von Italienern und Deutschen für das Kinderhospiz Regenbogenland
 

den Reinerlös des vergangenen Deutsch-Italienischen Freundschaftsfestes für die Landeshauptstadt Düsseldorf konnte Ratsherr Gunther Philipps und stellv. Vorsitzender des Fördervereines Kinderhospiz Düsseldorf e.V. als Spende erst kürzlich im Hause in Empfang nehmen. Die Hauptorganisatoren der Werbe- und Interessengemeinschaft Gerresheim, die italienische Gemeinde, die Sparkasse und der altehrwürdige Brauchtumsverein der Jonges waren persönlich vorbei gekommen, um den Geldsegen zu überreichen.

Auf der Pressekonferenz wurde schnell deutlich, dass auch das nächste Dt.-Ital. Volksfest (im letzten Jahr schon rund 10000 Besucher) am Samstag, den 19. September 2009 von 12.00 bis 22.00 Uhr am `roten Platz` in Düsseldorf-Gerresheim (Heye-/Ecke Hatzfeldstraße) ganz im Zeichen des Kinderhospizes stehen wird. Die Organisatoren und Sponsoren haben es in wenigen Jahren geschafft, dass dieser Großevent nicht mehr aus dem Düsseldorfer Veranstaltungskalender wegzudenken ist. Und es ist eine wahre Freude, dieses gelungene Integrationsprojekt zu erleben.